Prädikant Reinhold Kroll

25-jähriges Ordinationsjubiläum

Am 2. Advent, dem 09.12.2012, feierte Prädikant Reinhold Kroll sein 25-jähriges Ordinationsjubiläum in den Gottesdiensten in Werlau und Biebernheim in denen er die Predigt übernommen hatte. Zur Advents-Epistel aus Jakobusf 5, 7 + 8 führte er darin aus: „Jakobus ruft zu Geduld auf, Gott selbst wird die Welt verändern. Gottes Handeln kann der Mensch nicht erzwingen, er kann nichts von dem tun, was diese verkehrte Welt mit all der Selbstbezogenheit zur Erlösung braucht. Es kommt von Gott selbst, der sich in Jesus Christus der Welt zugewandt hat. Das bedeutet aber nicht, dass der Christ seine Hände in den Schoss legen soll, er ist dazu aufgerufen, in Jesu Geist zu handeln.“„Nicht grundlos sammeln die Kirchen gerade im Advent, in der Erwartung der Geburt Jesu, für die Armen dieser Welt. 'Brot für die Welt' und 'Adveniat' haben auch in diesem Jahr ihre Aktionen am ersten Adventssonntag gestartet. Christi Auferstehung ist das erste Zeichen für das noch ausstehende Handeln Gottes an dieser Welt,“ so Prädikant Kroll in seiner Predigt.

Die Gemeindegesänge wurden wie üblich von Organist Harald Mebus an der Orgel begleitet. Durch den liturgischen Rahmen führte Pfarrer Hans-Dieter Brenner von der Evangelischen Kirchengemeinde. Mit Lesung und Gebet war Lektor Herbert Merten im Gottesdienst in Werlau beteiligt.

Pfr. Hans-Dieter Brenner erinnerte mit seiner Gratulation an den Ordinations-Gottesdienst vor 25 Jahren: "Es sind verschiedene Gaben; aber es ist ein Geist. Und es sind verschiedene Ämter; aber es ist ein Herr. Und es sind verschiedene Kräfte; aber es ist ein Gott, der da wirkt alles in allen. In einem jeden offenbart sich der Geist zum Nutzen aller." Mit dem Paulus-Wort aus dem 1. Korintherbrief 12, 4 - 7 überreichte er das Kirchenkreis-Buch, das von den zu den Gottesdiensten versammelten Gemeindegliedern mit unterzeichnet war.

An die vielfältigen Segenswünsche für sein weiteres Wirken in unserer Kirchengemeinde und in den Nachbargemeinden sprach bei der anschließenden Gratulationsrunde Kirchmeister Jürgen Hein den Dank der Gemeinde für den Dienst in der öffentlichen Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung an Prädikant Reinhold Kroll aus - (Red).